Die Blicke zwängt man einander vorbei, genau wie die Schritte, damit sich die Wege nicht kreuzen. Vielfältige Gründe für Ausweichmanöver, die keine Fragen mehr im Raum stehen lassen wollen. Der Zauber, der einen dazu treibt näher hinzuschauen, hat sich verflüchtigt. Das Bild ist fertig und hängt in der Gallerie der Köpfe, die in ihren Rahmen zu einem wertbehafteten Dasein verurteilt sind. Nicht wie ein Museum, sondern eher wie ein staubiger Dachboden, den man in regelmäßigen Abständen betritt um den Plunder zu entsorgen. Eine Ansammlung von Unnützlichkeiten, die abgedankt haben.

Verstauben als Erwartungshaltung.